Filter
Unsere
für
für
MI | 24.01.2018 | 14:00 - 15:00 Uhr
Öffentliche Führung
Das Buddenbrookhaus
Hausführung
Das Buddenbrookhaus
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.

Preis: Erwachsene: 11 / Ermäßigte: 7,50 / Kinder: 6,50 €
MI | 24.01.2018 | 19:30 - 21:30 Uhr
Vernissage
»Im Westen nichts Neues«
Remarques Roman in Text und Bild
»Im Westen nichts Neues«
plusicon(1) Created with Sketch.

Mit Celloklängen eröffnen wir die Sonderausstellung »Im Westen nichts Neues« an einem besonderen Ort: In der Marienkirche, die seit ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg an die Sinnlosigkeit des Krieges erinnert.

Anschließend laden wir Sie zum Empfang im Buddenbrookhaus ein. Hier erzählen Gaby von Borstel und Peter Eickmeyer, die Künstler der Graphic Novel »Im Westen nichts Neues«, von ihrer Arbeit und signieren Bücher: Jedes Buch erhält eine individuelle Zeichnung. Danach führt die Kuratorin Ira Klinkenbusch in die Ausstellung ein.

Mit Grußworten von Dr. Birte Lipinski, Leiterin des Buddenbrookhauses, und Dr. Thomas Schneider, Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums Osnabrück

In Kooperation mit der Marienkirche und der Musikhochschule Lübeck

Preis: Erwachsene: 7 / Ermäßigte: 3,50 / Kinder: 2,50 €
DO | 25.01.2018 | 19:30 - 21:00 Uhr
Aufbrüche XV
Fünf junge Cellisten erzeugen „Stimmung!“
Aufbrüche XV
plusicon(1) Created with Sketch.

Zum fünfzehnten Konzert ihrer Reihe „Aufbrüche“ laden die Musikhochschule Lübeck (MHL) und das Buddenbrookhaus am Donnerstag, 25. Januar gemeinsam ein. Ab 19.30 Uhr präsentieren Studierende der Celloklasse von Professor Ulf Tischbirek unter dem Motto „Stimmung“ im Buddenbrookhaus bedeutende Cellowerke des 20. Jahrhunderts.

Die fünf jungen Interpretinnen und Interpreten aus der internationalen Celloklasse von Professor Ulf Tischbirek loten das Cello als Soloinstrument mit Werken neuerer und zeitgenössischer Komponisten aus und geben dabei Einblick in moderne Spieltechniken. Eine besondere Stimmung stellen sie in der Sonate op. 8 von Kodaly und in „3 Strophes sur le nom de Sacher“ vor, das Dutilleux im Auftrag von Rostropowitsch zum 80. Geburtstrag des Dirigenten Paul Sacher schrieb. In beiden Werken wird das Cello auf eine sogenannte Scordatur umgestimmt, eine Technik, die Komponisten schon seit der Barockzeit immer wieder zum Erzeugen besonderer Stimmungen nutzten. Mit Ausschnitten aus Brittens dritter Suite und Berios „Les mots sont allée“ stellen die jungen Interpreten weitere bedeutende Repertoirestücke für Cello solo vor. In „Glissée“ hat Isang Yun, geschrieben für den Cellisten Sigfried Palm, europäische und asiatische Kompositionstechniken miteinander verwoben. Die dreisätzige Solosonate für Cello gehört zu den frühen Werken des avangardistischen Komponisten George Crumb. Nach seiner Auseinandersetzung mit Werken von Hindemith und Bartók unternahm er damit 1955 entscheidende Schritte Richtung Moderne. Mit Alina Stieldorf, Yeosol Lee, Tianyu Xie, Ye-Eun Jang und Vivang Zhao stellen sich MHL-Studierende verschiedener Ausbildungsstufen vor, von der Vorstudentin bis hin zum Masterstudenten. In der Reihe „Aufbrüche“ erproben Studierende und Dozierende neue Konzertformen. Die MHL bietet damit eine Bühne für experimentierfreudiges Publikum, das Buddenbrookhaus den passenden Konzertort im „Meng 6“, dem vorderen Raum der Mengstraße wo in den nächsten Jahren der Erweiterungsbau entstehen soll. Karten gibt es für 4 Euro ausschließlich an der Abendkasse.

FR | 26.01.2018 | 15:30 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung
Schlaglichter
Schlaglichter
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.

SA | 27.01.2018 | 14:00 - 15:30 Uhr
Öffentliche Führung
Das Buddenbrookhaus
Hausführung
Das Buddenbrookhaus
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.

Preis: Erwachsene: 11 / Ermäßigte: 7,50 / Kinder: 6,50 €

Aktuelle Austellungen