Filter
Unsere
für
für
MO | 22.01.2018 | 20:00 - Uhr
LiteraTour Nord
Lukas Bärfuss liest aus seinem Roman "Hagard"
LiteraTour Nord
plusicon(1) Created with Sketch.

Lukas Bärfuss, geb. 1971 in Thun/Schweiz, lebt als Dramatiker, Romancier und Essayist in Zürich. Seine preisgekrönten Stücke werden weltweit gespielt, seine Romane wie „Hundert Tage“ und „Koala“ wurden ebenfalls vielfach übersetzt und ausgezeichnet, u.a. mit dem Schweizer Buchpreis 2014 und Nicolas-Born-Preis 2015.

Der Geschäftsmann Philip folgt in der Zeit zwischen zwei Terminen aus einem Impuls heraus einer Frau, die er zufällig in der Menge sieht. Aus dem Zeitvertreib wird ein Zwang. Doch warum? Ist er nur ein gelangweilter Schnösel? Oder ein Verrückter? Ein Verbrecher? Flieht er vor etwas? Etwas Bedrohliches, Getriebenes liegt in der Luft, den Sinneswahrnehmungen haftet etwas beunruhigend Surreales an. Und je länger Philip der Unbekannten folgt, desto brüchiger wird die Welt und die aufgerufenen Fragen über unsere Lebenswirklichkeit gewinnen unabweisbare Schärfe.

Foto © Frederic Meyer





MI | 24.01.2018 | 14:00 - 15:00 Uhr
Öffentliche Führung
Das Buddenbrookhaus
Hausführung
Das Buddenbrookhaus
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.

Preis: Erwachsene: 11 / Ermäßigte: 7,50 / Kinder: 6,50 €
MI | 24.01.2018 | 19:30 - 21:30 Uhr
Vernissage
»Im Westen nichts Neues«
Remarques Roman in Text und Bild
»Im Westen nichts Neues«
plusicon(1) Created with Sketch.

Mit Celloklängen eröffnen wir die Sonderausstellung »Im Westen nichts Neues« an einem besonderen Ort: In der Marienkirche, die seit ihrer Zerstörung im Zweiten Weltkrieg an die Sinnlosigkeit des Krieges erinnert.

Anschließend laden wir Sie zum Empfang im Buddenbrookhaus ein. Hier erzählen Gaby von Borstel und Peter Eickmeyer, die Künstler der Graphic Novel »Im Westen nichts Neues«, von ihrer Arbeit und signieren Bücher: Jedes Buch erhält eine individuelle Zeichnung. Danach führt die Kuratorin Ira Klinkenbusch in die Ausstellung ein.

Mit Grußworten von Dr. Birte Lipinski, Leiterin des Buddenbrookhauses, und Dr. Thomas Schneider, Leiter des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums Osnabrück

In Kooperation mit der Marienkirche und der Musikhochschule Lübeck

Preis: Erwachsene: 7 / Ermäßigte: 3,50 / Kinder: 2,50 €
DO | 25.01.2018 | 19:30 - 21:00 Uhr
Aufbrüche XV
»Stimmung!«
Aufbrüche XV
plusicon(1) Created with Sketch.

Erlesene Solostücke der Moderne für Violoncello in unterschiedlichen Stimmungen. Studierende der Klasse Prof. Ulf Tischbirek.




FR | 26.01.2018 | 15:30 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung
Schlaglichter
Schlaglichter
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.

Aktuelle Austellungen