Schließung der LÜBECKER MUSEEN bis zunächst 20. Dezember 2020

Liebe Besucher:innen,

aufgrund der stark steigenden Corona-Infektionszahlen haben Bund und Länder am 26. November 2020 ein neues Maßnahmen-Paket verabschiedet. Dazu gehört auch, dass Einrichtungen und Institutionen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bis zunächst 20. Dezember 2020 geschlossen werden. Auch die LÜBECKER MUSEEN werden daher in diesem Zeitraum ihre Türen schließen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Debüt im Buddenbrookhaus 2013

Die Preisträgerin 2013 - Carmen Stephan

Der vom Lions Club Lübeck-Hanse gestiftete Preis wurde am Freitag, 22. November, um 19 Uhr im Rathaus zu Lübeck übergeben. Die Preisverleihung nahm Uwe Eymer, Präsident des Lions Clubs Lübeck-Hanse, vor.  

In der Begründung der Jury heißt es: „Der Preisträgerin ist mit Ihrem Romandebüt Mal Aria ein großer Wurf gelungen. Die Beschreibung der Malariainfektion aus Sicht der den Erreger übertragenen Mücke besticht durch ihre Originalität und sprachliche Präzision. Das Infragestellen des anthropozentrischen Weltbildes ist überzeugend gelungen. Der Roman besitzt außerdem in Zeiten, in denen sich ehemalige Tropenkrankheiten immer weiter in den Norden ausbreiten, eine geradezu erschreckende Aktualität.“ 

Die Jury:
Jürgen Feldhoff (Lübecker Nachrichten)
Eckhardt Holl (Lions Club Lübeck-Hanse)
Käte Richter (Buddenbrookhaus)
Dr. Holger Pils (Buddenbrookhaus)

Der Debütpreis des Buddenbrookhauses wurde im Jahr 2003 vom Lions Club Lübeck-Hanse gestiftet. Er wird im Abstand von zwei Jahren in Erinnerung an eines der erfolgreichsten Debüts der Weltliteratur, Thomas Manns Roman Buddenbrooks, verliehen. Bisherige Preisträger sind Christof Hamann (2003), Juliane Hielscher (2005), Robert Seethaler (2007), Jan Christophersen (2009) und Nino Haratischwili (2011).

Zur Autorin:
Carmen Stephan, geboren 1974, wohnt in München. Sie lebte als Autorin für mehrere Jahre in Rio de Janeiro. 2005 erschien der Geschichtenband »Brasília Stories«. »Mal Aria« ist ihr erster Roman, sie bekam dafür den Literaturpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung 2012. 

Im Turnus 2012/2013 lasen außerdem:
Simon Urban aus »Plan D«
Marc Deckert aus »Die Kometenjäger«
Martin Horváth aus »Mohr im Hemd oder Wie ich auszog, die Welt zu retten«
Florian Scheibe aus »Weiße Stunde«
Hannes Stein aus  »Der Komet«