Schließung der LÜBECKER MUSEEN bis zunächst 20. Dezember 2020

Liebe Besucher:innen,

aufgrund der stark steigenden Corona-Infektionszahlen haben Bund und Länder am 26. November 2020 ein neues Maßnahmen-Paket verabschiedet. Dazu gehört auch, dass Einrichtungen und Institutionen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, bis zunächst 20. Dezember 2020 geschlossen werden. Auch die LÜBECKER MUSEEN werden daher in diesem Zeitraum ihre Türen schließen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Literaturhinweise - Mephisto

Albrecht, Friedrich:
Klaus Manns "Mephisto". Roman einer Karriere. 
In: Weimarer Beiträge, Heft 6/1988, S. 978-1001.

Grawert-May, Erik:
Über die Selbstgerechtigkeit der Gründgens-Kritiker. 
Der Fall Mephisto ist ein Fall des politischen Theaters heute.
In: Freibeuter, Heft 9/1981, S. 1-6.

Lohmeier, Anke-Marie:
Es ist also doch ein sehr privates Buch. 
Über Klaus Manns "Mephisto", Gustaf Gründgens und die
Nachgeborenen.
In: Text und Kritik. Sonderband Klaus Mann. München 1993.

Paech, Joachim (Hg.):
Literatur und Film: Mephisto. Einführung in die Analyse filmischer
Adaptionen literarischer Werke. Frankfurt a.M. 1984. (=Texte und
Materialien zum Literaturunterricht, Band 6 / 1984).

Spangenberg, Eberhard:
Karriere eines Romans. 
Mephisto, Klaus Mann und Gustaf Gründgens. 
Ein dokumentarischer Bericht aus Deutschland und dem Exil 1925-1981.
München 1982.

Winckler, Lutz:
Klaus Manns Mephisto. Von der Selbstkritik in antifaschistischer Satire.
In: kürbiskern, Heft 2 / 1983, S. 103-120.

Winckler, Lutz:
Klaus Mann: Mephisto. Schlüsselroman und Gesellschaftssatire.In: Exilforschung. Ein internationales Jahrbuch, Band 1, München 1983.
S. 322-342.

Winckler, Lutz:
"...ein richtig gemeines Buch, voll von Tücken." 
Klaus Manns Roman Mephisto.In: Rudolf Wolff (Hg.): Klaus Mann. Werk und Wirkung. 
Bonn: Bouvier 1984, S. 46-80.
(Zusammenfassung der beiden vorangehenden Aufsätze).