Die LÜBECKER MUSEEN haben wieder geöffnet

Liebe Besucher:innen,

die LÜBECKER MUSEEN haben ihre Türen für Sie geöffnet! Ihnen, liebe Besucher:innen, die sichere Teilhabe an den kulturellen Schätzen der Stadt Lübeck in unseren Museen zu ermöglichen, ist uns ein wichtiges Anliegen. 

Ab Montag (23.08.21) ist der Besuch unserer Museen und Ausstellungen nur für nachweislich getestete, geimpfte oder genesene Personen möglich. Selbsttests dürfen wir nicht anerkennen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 7 Jahren sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die nachweislich regulär zweimal pro Woche in der Schule getestet werden.

Zu Ihrer eigenen Sicherheit erfolgt eine Kontaktdatenerfassung an der Museumskasse vor Ort. Dafür nutzen wir die Luca-App. Ihre Kontaktdaten können Sie direkt in die App hochladen, oder Sie füllen einfach händisch unseren Kontaktbogen an der Museumskasse aus. 

HIer finden Sie alle weiteren für Ihren Besuch notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen.

schliessen
  • Foyer

Von uns

An dieser Stelle finden Sie Pressemitteilungen, die von uns im Zusammenhang mit dem Projekt Das NEUE Buddenbrookhaus verbreitet wurden, sowie ausgewählte Artikel aus unserem Haus in umgekehrt chronologischer Reihenfolge.

Winter/Frühjahr 2018
Die Preissieger im Planungswettbewerb Das NEUE Buddenbrookhaus stehen fest. Mehr

Winter 2017/18
Es gründet sich in Lübeck "Thomas Mann International. Das Netzwerk der Mann-Häuser", ein Zusammenschluss von fünf Einrichtungen. Beteiligt sind das Buddenbrookhaus (Lübeck), die Monacensia (München), das Thomas-Mann-Archiv der ETH (Zürich), das Thomas Mann House (Pacific Palisades, USA) und das Thomas-Mann-Kulturzentrum (Nida, Litauen). Mehr

Herbst 2017       
Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius unterstützt die Konzeption einer neuen Dauerausstellung für das Buddenbrookhaus mit einer Viertelmillion Euro. Das Buddenbrookhaus bedankt sich für die Förderung sehr herzlich. Weitere Informationen

Herbst 2017
Der Planungswettbewerb zum Umbau des Buddenbrookhauses wird europaweit ausgeschrieben, freut sich die Hausleiterin Dr. Birte Lipinski. Pressemitteilung