"Das Immaterielle ausstellen. Zur Musealisierung von Literatur und performativer Kunst"

Im Dezember 2017 erscheint beim transcript-Verlag der Titel "Das Immaterielle ausstellen. Zur Musealisierung von Literatur und performativer Kunst", herausgegeben von Lis Hansen, Janneke Schoene und Levke Tessmann. Der Band ist hervorgegangen aus einer Tagungskooperation der Münsteraner Graduate School Practices of Literature mit dem Buddenbrookhaus und dem Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck. Der Frage, wie Literatur als Fiktion überhaupt faktual ausgestellt werden kann, widmen sich am Beispiel des Buddenbrookhauses die Beiträge von Birte Lipinski, Caren Heuer und Vanessa Zeissig.

Leseprobe/Inhalt, Infoflyer

Im Lübecker Buddenbrookhaus erfahren Sie alles zu Thomas Mann und seiner weltberühmten Familie. Hinter der weißen Barockfassade aus dem Jahr 1758 verbirgt sich eines der außergewöhnlichsten Literaturmuseen der Welt. Es entstand anlässlich der Expo 2000 als weltweit einziges Literaturprojekt. > Mehr Infos

Besuchen Sie uns im Buddenbrookhaus!

Eva Schiebrowski
Informationen & Buchungen
Telefon +49 451 1224243 (Mo-Do 9-13 Uhr)
Telefax +49 451 1224106
Copyright: Olaf Malzahn
Gemeinnützige Sparkassen-Stiftung zu Lübeck

Das Buddenbrookhaus wird gefördert von:

Die Bundesbeauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien
 

Thomas Mann International.
Das Netzwerk der Mann-Häuser

„Thomas Mann International. Das Netzwerk der Mann-Häuser“ heißt ein neuer Zusammenschluss von fünf Einrichtungen aus vier Ländern, der am 21. Dezember 2017 bei einer Fachtagung in Lübeck auf den Weg gebracht wurde.

Die beteiligten Institutionen Buddenbrookhaus/Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum (Lübeck), Monacensia im Hildebrandhaus (München), Thomas-Mann-Archiv der ETH Zürich (Zürich/Schweiz), Thomo Manno kultūros centras/Thomas-Mann-Kulturzentrum (Nida/Litauen) und Thomas Mann House (Pacific Palisades/USA, Villa Aurora & Thomas Mann House e.V.) spiegeln die Lebensstationen des Schriftstellers und Nobelpreisträgers Thomas Mann wider.

>Mehr Infos

Startschuss für das NEUE Buddenbrookhaus

Es geht los. Der europaweite Planungswettbewerb beginnt. Das Buddenbrookhaus soll baulich um sein Nachbargrundstück erweitert werden und eine völlig neue Dauerausstellung erhalten. Beides, Architektur und Ausstellung, wird nun gemeinsam in einem Wettbewerb europaweit ausgeschrieben. Wettbewerbsbeiträge können bis zum 17. Januar 2018 eingereicht werden, im März 2018 wird das Preisgericht über die besten Entwürfe entscheiden.
> Mehr Infos

»Literatur als Ereignis«

Hier geht es zum Blog des partizipativen Bildungsprojektes »Literatur als Ereignis«, bei dem Schüler direkt an der Konzeption einer Dauerausstellung für das NEUE Buddenbrookhaus beteiligt sind.

Bildung & Vermittlung

Informieren Sie sich im Angebotsbereich über individuell buchbare Termine, im Kalender über unsere aktuellen Termine oder allgemein auf unserer Informationsseite.