Die LÜBECKER MUSEEN haben wieder geöffnet

Liebe Besucher:innen,

die LÜBECKER MUSEEN haben ihre Türen für Sie geöffnet! Ihnen, liebe Besucher:innen, die sichere Teilhabe an den kulturellen Schätzen der Stadt Lübeck in unseren Museen zu ermöglichen, ist uns ein wichtiges Anliegen. 

Der Besuch unserer Museen und Ausstellungen ist nur für nachweislich getestete, geimpfte oder genesene Personen möglich. Selbsttests dürfen wir nicht anerkennen. Ausgenommen von der Testpflicht sind Kinder unter 7 Jahren sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die nachweislich regulär zweimal pro Woche in der Schule getestet werden.

Besucher:innen die das 16. Lebensjahr vollendet haben, bitten wir ihre Identität mittels eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises nachzuweisen.

Die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung, sowie zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt.

Wir empfehlen Ihnen, zu anderen Besucher:innenn und Museumsmitarbeiter:innen weiterhin einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Eine Verpflichtung dazu gibt es aber nicht mehr.

Bitte befolgen Sie weiterhin die bekannten, vor Ort nochmals ausgeschilderten Hygienevorschriften.

schliessen
  • OLYMPUS DIGITAL CAMERA
    Colm Tóibín liest aus "Der Zauberer" SO | 24.10.2021 | 18:00 - 19:30 Uhr Lesung in der Katharinenkirche in Lübeck
  • Aktuelle Sonderausstellung - Thomas Manns Kurskorrektur
  • 10. Debütpreis des Buddenbrookhauses
  • Foto: © Olaf Malzahn
    Geschichten aus der Sammlung
  • Heinrich Mann stehend, Thomas Mann sitzend.
Von Thomas Mann handschriftlich auf der Rückseite notiert: "Heinrich Mann / München um 1900".
    Heinrich Mann - Der Untertan
  • Aktionstage zum 150. Geburtstag Heinrich Manns
    Zur Festwoche #Heinrich150
Graphik: Simon Wahlers

„Buddenbrooks im Behnhaus"


Das Buddenbrookhaus schließt 2020 seine Tore für die umfassende Erneuerung des Hauses und seiner Ausstellung. Die Buddenbrooks nutzen dies als Chance, sich für ein paar Jahre im Lübecker Stadtpalais Behnhaus niederzulassen. Standesgemäßer könnte kaum ein anderer Ort für die literarischen Bewohner sein: Eindringlich vermittelt das Museum Behnhaus ein Gefühl für die Lebenswelt der Buddenbrooks und der Lübecker Kaufmannschaft, der Heinrich und Thomas Mann entstammen.

Zur Ausstellung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
© Peter-Andreas Hassiepen

Colm Tóibín liest aus "Der Zauberer"

Ein literarisches Ereignis. Colm Tóibín erzählt mit einmaliger Empathie das Leben von Thomas Mann als Roman. Von der Kindheit in Lübeck bis zur Heirat in München, von der Gegnerschaft gegen die Nazis bis zum amerikanischen Exil. In der Reihe "Der Norden liest" vom NDR Kulturjournal und NDR Kultur ist Colm Tóibín am 24.10. um 18 Uhr in der Katharinenkirche in Lübeck zu Gast. Tickets erhalten Sie hier.

 

 

 

Literaturbegeisterte aufgepasst!

Das Buddenbrookhaus sucht freiberufliche Museumspädagog:innen auf Honorarbasis für die Durchführung von Führungen und Workshops. Gesucht werden engagierte Museumsbegleiter:innen für zielgruppenorientierte Führungen und Workshops jeder Art, welche die Museumsgäste durch die literarische Welt der Familie Mann führen. Es handelt sich um eine freiberufliche Tätigkeit auf angemessener Honorarbasis.

Sie bringen mit:

-Kenntnisse der Werke von Thomas und Heinrich Mann – insbesondere zu Heinrich Manns „Der Untertan“

-Erfahrung und Geduld im Betreuen von Gruppen (Schüler:innen, Kinder, aber auch Erwachsene usw.)

-Einfallsreichtum und ein Händchen für kreative Aufgaben

-Freude am Vermitteln literarischer Inhalte

-Zuverlässigkeit und Flexibilität (auch und insbesondere unter der Woche und vormittags)

Bei Interesse und Fragen melden Sie sich bitte hier: Helena.Ruff@luebeck.de 

Buddenbrooks Baubar

Montag, 01. November, 17 Uhr, Rathaushof Markt 15, Eintritt frei

Zum Feierabend auf eine Biobrause oder ein Bier in die „Buddenbrooks BauBar“: Der Förderverein Buddenbrookhaus lädt am 01.November in die „Buddenbrooks BauBar“ zu einem Getränk und Insiderinformationen rund um den Umbau des Buddenbrookhauses ein. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Kleine und große Geschichten aus der Sammlung des Buddenbrookhauses 

Warum verbrachte eine Buddenbrooks-Ausgabe viele Jahre versteckt unter einem Lübecker Dielenboden? Wer war Heinrich Manns erste große Liebe und warum wollte sie ihn nicht heiraten? Welche Möbelstücke begleiten Thomas Mann auf seinen langen Weg ins amerikanische Exil? Und welche Geheimnisse offenbart ein rätselhaftes Foto über die Gründung des Thomas-Mann-Archivs kurz nach dem Zweiten Weltkrieg?

Im Literaturspeicher des Infocenters „Buddenbrooks am Markt“ sind diese Geheimnisse zu entdecken. Digital erzählen viele Stücke aus dem Archiv des Buddenbrookhauses ihre Geschichte. Nur mit der Technik von morgen werden die Geschichten von damals wieder lebendig: Denn mit dieser Ausstellung erprobt das Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck ganz neue Wege, sich dem Museum zu nähern. Entdecken Sie mit Ihrem Smartphone Berührendes, Spannendes und Überraschendes zur Sammlung des Buddenbrookhauses. 3D-Objekte und Augmented Reality Anwendungen lassen sogar das alte Haus in der Mengstraße 4 wieder auferstehen. Probieren Sie es aus und bringen Sie Ihr Smartphone (und idealerweise Kopfhörer) mit in unserer Infocenter „Buddenbrooks am Markt“!

Innenansicht des neuen Infocenters und Museumsshops am Markt

„Buddenbrooks am Markt"


Im Herzen der Stadt, direkt zwischen Marienkirche und Rathaus, liegt "Buddenbrooks am Markt".  Das Infocenter bietet die Möglichkeit, sich mit Hilfe eines großen Touchscreens über die Pläne zur Erneuerung des Buddenbrookhauses zu informieren. Außerdem finden Sie hier eine große Auswahl an exklusiven Souvenirs,  Postkarten und kleinen Präsenten rund um das Lübeck der Buddenbrooks. Und natürlich halten wir eine große Auswahl an Texten von den Manns und über die Manns für Sie bereit! Zugleich wird der Shop künftig als Treffpunkt für Gruppenführungen dienen. Die Eintrittskarten dafür wird es hier zu kaufen geben. Zusätzlich wird in einem „Laborraum“ die Arbeit am Buddenbrookhaus-Projekt die nächsten Jahre auch unter Einbeziehung der Öffentlichkeit stattfinden.

Hier geht es zur Webseite

Buddenbrooks am Markt
Infocenter und Museumsshop
Markt 15
23552 Lübeck
Mo-Sa 11.00-17.00
0451 1224190
www.buddenbrookhaus.de

Im Lübecker Buddenbrookhaus erfuhren Sie bis zum 29.12.2019 alles zu Thomas und Heinrich Mann und ihrer weltberühmten Familie. Hinter der weißen Barockfassade aus dem Jahr 1758 verbarg sich eines der außergewöhnlichsten Literaturmuseen der Welt. Es entstand anlässlich der Expo 2000 als weltweit einziges Literaturprojekt. Nun wurde das Museum für seine umfassende Erneuerung geschlossen.  Einen Blick zurück bekommen Sie hier> Mehr Infos

 

10. Debütpreis des Buddenbrookhauses

Das Debüt-Lesefestival mit den drei nominierten Autor:innen der Shortlist wird am 30.10.2021 um 19 Uhr im Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung in Lübeck stattfinden. Tickets können im Museumsshop "Buddenbrooks am Markt" oder telefonisch unter 0451-1224190 erworben werden.

5*2 Tickets dafür können Sie hier gewinnen

In diesem Jahr verleiht das Buddenbrookhaus in Kooperation mit dem Lions Club Lübeck-Hanse zum zehnten Mal seinen Debütpreis. Für die Shortlist nominiert sind: Verena Keßler, Yulia Marfutova und Markus Ostermair. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

TMH S Architekten: Das NEUE Buddenbrookhaus

Das NEUE Buddenbrookhaus

Das berühmte Haus in der Mengstraße 4, Stammsitz der Familie Mann und Romanschauplatz des Jahrhundertbestsellers Buddenbrooks, wird bis 2023/24 umfassend erneuert. Das Museum wird um sein Nachbargrundstück, Mengstraße 6, erweitert und kann somit seine Ausstellungsfläche verdoppeln. Mehr zum Umbau des Buddenbrookhauses erfahren Sie hier.

"Nordisch Modern. 100 Jahre Nordische Woche - Thomas Manns Kurskorrektur"

01.9.-02.01.2022

Ab dem 01.09. ist die Sonderausstellung "Nordisch Modern. 100 Jahre Nordische Woche - Thomas Manns Kurskorrektur" des Buddenbrookhauses im Museum Behnhaus Drägerhaus zu sehen. Anlass ist das 100jährige Jubiläum der Nordischen Woche im September 1921 zu dem Thomas Mann erstmals seinen Vortrag "Goethe und Tolstoi" hielt. Erzählt werden zwei Wendepunkte im Leben des Schriftstellers. Außerdem dürfen Sie sich auf einen  Film mit Lodovico Settembrini freuen, der Sie durch die Ausstellung begleitet. Zu sehen ist die Sonderausstellung  DI-SO 10-17 Uhr. Königstraße 9-11. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Liebe Besucher:innen unser Angebot für Führungen und Stadtspaziergänge finden Sie 

hier

Der Untertan

Heinrich Manns direkt nach dem Ersten Weltkrieg erschienener Roman "Der Untertan" wurde zum großen Erfolg und hat bis heute nichts von seiner Aktualität verloren. Ab Sommer 2022 wird das Buddenbrookhaus dem "Untertan" eine eigene Ausstellung widmen. Im Folgenden finden Sie vielfältige Informationen, Angebote und Materialien rund um den Roman.

Aktionstage zum 150. Geburtstag Heinrich Manns

Am 27. März jährt sich der Geburtstag Heinrich Manns zum 150. Mal. Zu Ehren des Schriftstellers, der vor allem mit seinen gesellschaftskritischen Romanen „Professor Unrat“ und „Der Untertan“ berühmt wurde, veranstaltet das Buddenbrookhaus zahlreiche Aktionen. 

Zu den Aktionen #Heinrich150

Das Buddenbrookhaus wird gefördert von :

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien