Schließung der Lübecker Museen 2. - 30. November 2020

Liebe Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der stark steigenden Corona-Infektionszahlen haben Bund und Länder am 28. Oktober 2020 ein neues Maßnahmen-Paket verabschiedet. Dazu gehört auch, dass Einrichtungen und Institutionen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind, vom 2. bis zunächst 30. November 2020 geschlossen werden. Auch die Lübecker Museen werden daher in diesem Zeitraum ihre Türen schließen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Türen auf zur digitalen Welt der LÜBECKER MUSEEN!

 Wenn Sie uns nicht besuchen können, kommen wir zu Ihnen und liefern Ihnen die Kultur frei Haus. Mit unserem neuen Angebot  können Sie hinter die Kulissen schauen und Austellungsmacher:innen bei der täglichen Arbeit zusehen, sich vorab auf neue Ausstellungen einstimmen, Künstler:innen kennenlernen, verborgene Schätze in den Depots entdecken, Meisterwerke per Zoom unter die Lupe nehmen oder die Buddenbrooks in einer exklusiven Homestory ganz privat kennenlernen. Reichlich Kulturgenuss also - wann immer Sie möchten.

Entdecken Sie die Lübecker Museen von einer ganz neuen Seite!

Buddenbrooks im Behnhaus
Einblicke in die Ausstellung
Homestory
Tony Buddenbrook nimmt Sie in einer exklusiven Homestory mit durch ihr Interimsquartier im Behnhaus. Dabei erzählt sie von den Manns und den Buddenbrooks.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.
Video
Blick ins Interimsquartier
Dr. Birte Lipinski, Leiterin des Buddenbrookhauses, empfängt Christian Buddenbrook im Interimsquartier Behnhaus Drägerhaus und beantwortet seine Fragen zum Umbau des Hauses an der Mengstraße 4.
Externer Link
Der eGuide ist ein ganz besonderer elektronischer Museumsbegleiter, denn Sie können ihn bequem mit Ihrem eigenen Smartphone nutzen, was das Ausleihen von Audioguide-Geräten im Museum unnötig macht. Die eGuide-Tour führt Sie durch die Ausstellung "Buddenbrooks im Behnhaus" und bringt Ihnen die zwei bekannten Lübecker Familien näher: Die Romanfamilie Buddenbrook und die Schriftsteller:innenfamilie Mann.
Jetzt aktiv werden!
Spiel
Sie kennen den Welterfolg "Buddenbrooks. Verfall einer Familie" als Thomas Manns Debütroman; erinnern Sie sich an das Ende? Was wäre nur passiert, wenn Tony Morten geheiratet hätte? Jetzt können Sie selbst Autor:in spielen! Als Tony oder Thomas nehmen Sie ihr Schicksal selbst in die Hand, erleben die Schlüsselszenen des Romans ganz neu und treffen alle wichtigen Entscheidungen. Können Sie dem Verfall entkommen?
Externer Link
Bewegen Sie sich auf den Spuren der Buddenbrooks durch Lübeck. Unsere App führt Sie zu den wichtigsten Orten im Roman „Buddenbrooks“. Die literarischen Figuren begleiten Sie auf Ihrem Weg.
Video
Das Buddenbrookhaus, Handlungsort von Thomas Manns Roman "Buddenbrooks" und Stammsitz der Familie Mann, gehört zu den erfolgreichsten Literaturmuseen in Deutschland. Die aufwändig verzierte Fassade des Buddenbrookhauses, ursprünglich aus dem Jahr 1758, verrät viel von dem Selbstbewusstsein und dem Reichtum seiner bürgerlichen Bewohner. Die beiden Figuren unterhalb des Giebels sind Allegorien, die auf der linken Seite die Zeit und auf der rechten Seite den Wohlstand symbolisieren. Über dem Portikus steht der lateinische Spruch: „Dominus providebit“, zu Deutsch: „Der Herr wird vorsehen“. Gestalten Sie mit uns eine hochwertige Pop Up Karte mit der markanten Fassade des Buddenbrookhauses!
Summer School am ZKFL vom 14. bis 17. September 2020
Massenhaft Briefe: Strukturen einer Kulturtechnik

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.
Video
Heinrich Manns Weiterverwertung von Briefkorrespondenz
Verwenden statt verschwenden - ein Videobeitrag von Kerstin Klein aus dem Buddenbrookhaus.
Link
Heinrich Manns Briefkorrespondenz - ein Interview mit Britta Dittmann, Archivarin des Buddenbrookhaus / Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum.
Link
Die Summerschool "Massenhaft Briefe: Strukturen einer Kulturtechnik" am ZKFL fand vom 14. bis 17. September 2020 statt. Stöbern Sie in diesem Blog durch alle Beiträge.
Aus unserem Archiv
Externer Link
Für eineinhalb Jahre kehrten Heinrich und Thomas Mann in den 1890er Jahren dem bürgerlichen Leben den Rücken. Sie zogen nach Palästrina in der Nähe von Rom. Dort entstand u.a. die Novelle "Der kleine Herr Friedemann".
Download
Die Familie Mann ist weit verzweigt. Entschlüsseln Sie die Verwandtschaftsverhältnisse mit einem Blick auf den Stammbaum der Familie.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden und akzeptiere alle Cookies dieser Webseite. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Erklärung.
Video
Dr. Birte Lipinski im Gespräch
Dr. Birte Lipinski, Leiterin des Buddenbrookhauses, spricht im Klassik Altstadt Hotel mit Hotelinhaberin Hilke Flebbe über Thomas Mann und die Buddenbrooks.
Externer Link
Sie interessieren sich für alles Wissenswerte rund um die Literatur der Brüder Heinrich und Thomas Mann? Dann werden Sie im umfangreichen Archiv des Buddenbrookhauses sicher fündig.
Micro Blog
24.07.2020
11:55
Kulturministerin Prien besucht die Ausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“

Kulturministerin Karin Prien hat uns im Rahmen ihrer Kulturreise durch Schleswig-Holstein einen Besuch abgestattet. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Ihre Reise soll dazu dienen, um vor Ort Gespräche zu führen und zu erfahren, wie die Corona-Pandemie den Betrieb der Kultureinrichtungen verändert hat und welche Unterstützungen sinnvoll wären. In Lübeck stand dabei unter anderem ein Besuch im Museum Behnhaus Drägerhaus auf dem Programm. Neben einem Rundgang durch die Ausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“ standen dabei die Sanierung des Behnhauses und die Digitalisierung des musealen Angebotes – vornehmlich am Beispiel des kürzlich entwickelten eGuides – im Vordergrund.
Kulturministerin Prien besucht die Ausstellung „Buddenbrooks im Behnhaus“
10.06.2020
10:40
Eröffnung des Museumsshops
Am 09.06.2020 haben wir unseren neuen Standort im Lübecker Rathausinnenhof offiziell eröffnet. Interessierte können hier für die Dauer der Neugestaltung des Buddenbrookhauses mittels Touchscreen Informationen zum Stand des Umbaus und zum Angebot der LÜBECKER MUSEEN einholen oder die klassischen Souvenirs des Buddenbrookhauses wie Bücher, Postkarten und kleine Präsente rund um das Lübeck der Buddenbrooks erwerben.
Der Museumsshop "Buddenbrooks am Markt" ist von Montag bis Samstag in der Zeit von 11 bis 18 Uhr geöffnet.
Eröffnung des Museumsshops
04.05.2020
10:00
Quarantine
Quarantine
weitere micro blog Artikel zeigen