Filter
Unsere
für
für
MI | 18.09.2019 | 14:00 - 15:00 Uhr
Öffentliche Führung
Das Buddenbrookhaus
Hausführung
Das Buddenbrookhaus
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.

Wir empfehlen eine Vorabreservierung unter Tel. 0451 122 4190 





Preis: Erwachsene: 11 / Ermäßigte: 7,50 / Kinder: 6,50 €
DO | 19.09.2019 | 14:00 - 15:00 Uhr
Öffentliche Führung
Das Buddenbrookhaus
Hausführung
Das Buddenbrookhaus
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.

Wir empfehlen eine Vorabreservierung unter Tel. 0451 122 4190 




Preis: Erwachsene: 11 / Ermäßigte: 7,50 / Kinder: 6,50 €
FR | 20.09.2019 | 14:00 - 18:00 Uhr
Tagung
Herbsttagung "Die Brüder Mann und der Film"
Von links: Ilse Dernburg, Elisabeth Mann, Michael Mann, Golo Mann, Katia Mann, Monika Mann, Thomas Mann, unbekannte Dame.
plusicon(1) Created with Sketch.

Die Deutsche Thomas Mann-Gesellschaft lädt vom 20. bis 22. September 2019 zur Herbsttagung "Die Brüder Mann und der Film" nach Lübeck ein. Die Tagung nimmt das Verhältnis Thomas und Heinrich Manns zum Kino und das filmische Nachleben ihres Werks in den Blick.

Vom in den 1920er Jahren noch jungen Medium Film ging insbesondere für Thomas eine ambivalente Faszination zwischen ersehnter Lebensnähe und verachtetem Illusionismus aus. Doch die Brüder waren nicht nur Kinogänger und Zuschauer, sondern begleiteten auch als Beobachter und Kommentatoren die Diskussion um das sich vom Stummfilm zum Tonfilm entwickelnde Medium – und sie arbeiteten auch selbst verschiedenen Filmprojekten zu.

Noch in den 1920er Jahren konnte beide Brüder auch die erste Verfilmung ihrer Werke miterleben: Auf Buddenbrooks (1923) folgte sieben Jahre später Der Blaue Engel, der auch als eine der ersten sogenannten Mehrsprachenversionen der UFA ein internationaler Erfolg wurde. Die eigentliche Filmkarriere der Manns aber setzte erst nach ihrer beider Tod ein, als im Kontext des kultur-, diskurs- und mentalitätsgeschichtlichen Wandels der deutschen Gesellschaft in BRD und DDR zahlreiche neue Verfilmungen entstanden. Die Tagung nimmt diese Interpretationen und ihr Verhältnis zu Thomas und Heinrich Manns Texten in den Blick.

Tagungsort:
Die Gemeinnützige/Die Zimberei, Königstraße 5, 23552 Lübeck

Tagungszeitraum:
Freitag, 20. September 2019, 14 Uhr
bis Sonntag, 22. September 2019, 13.30 Uhr


Infos und Anmeldung hier









FR | 20.09.2019 | 15:30 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung
Schlaglichter
Schlaglichter
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.

Wir empfehlen eine Vorabreservierung unter Tel. 0451 122 4190





Preis: Erwachsene: 9 / Ermäßigte: 5,50 / Kinder: 4,50 €
SA | 21.09.2019 | 09:30 - 19:00 Uhr
Tagung
Herbsttagung "Die Brüder Mann und der Film"
Von links: Ilse Dernburg, Elisabeth Mann, Michael Mann, Golo Mann, Katia Mann, Monika Mann, Thomas Mann, unbekannte Dame.
plusicon(1) Created with Sketch.

Die Deutsche Thomas Mann-Gesellschaft lädt vom 20. bis 22. September 2019 zur Herbsttagung "Die Brüder Mann und der Film" nach Lübeck ein. Die Tagung nimmt das Verhältnis Thomas und Heinrich Manns zum Kino und das filmische Nachleben ihres Werks in den Blick.

Vom in den 1920er Jahren noch jungen Medium Film ging insbesondere für Thomas eine ambivalente Faszination zwischen ersehnter Lebensnähe und verachtetem Illusionismus aus. Doch die Brüder waren nicht nur Kinogänger und Zuschauer, sondern begleiteten auch als Beobachter und Kommentatoren die Diskussion um das sich vom Stummfilm zum Tonfilm entwickelnde Medium – und sie arbeiteten auch selbst verschiedenen Filmprojekten zu.

Noch in den 1920er Jahren konnte beide Brüder auch die erste Verfilmung ihrer Werke miterleben: Auf Buddenbrooks (1923) folgte sieben Jahre später Der Blaue Engel, der auch als eine der ersten sogenannten Mehrsprachenversionen der UFA ein internationaler Erfolg wurde. Die eigentliche Filmkarriere der Manns aber setzte erst nach ihrer beider Tod ein, als im Kontext des kultur-, diskurs- und mentalitätsgeschichtlichen Wandels der deutschen Gesellschaft in BRD und DDR zahlreiche neue Verfilmungen entstanden. Die Tagung nimmt diese Interpretationen und ihr Verhältnis zu Thomas und Heinrich Manns Texten in den Blick.

Tagungsort:
Die Gemeinnützige/Die Zimberei, Königstraße 5, 23552 Lübeck

Tagungszeitraum:
Freitag, 20. September 2019, 14 Uhr
bis Sonntag, 22. September 2019, 13.30 Uhr


Infos und Anmeldung hier

















Aktuelle Austellungen