Filter
Unsere
für
für
FR | 19.10.2018 | 15:30 - 16:00 Uhr
Öffentliche Führung
Schlaglichter
Schlaglichter
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.



Preis: Erwachsene: 9 / Ermäßigte: 5,50 / Kinder: 4,50 €
SA | 20.10.2018 | 14:00 - 15:30 Uhr
Öffentliche Führung
Das Buddenbrookhaus
Hausführung
Das Buddenbrookhaus
plusicon(1) Created with Sketch.

Führung durch die beiden Dauerausstellungen „Die Manns - eine Schriftstellerfamilie" und „Die Buddenbrooks - ein Jahrhundertroman". Die beiden Ausstellungen decken mit ihren zahlreichen schriftlichen und akustischen Zeugnissen, Fotos, Film- und Hördokumenten beinahe jedes Informationsbedürfnis zu den beiden großen Themen unseres Hauses.

Preis: Erwachsene: 11 / Ermäßigte: 7,50 / Kinder: 6,50 €
SO | 21.10.2018 | 11.00 - 13.00 Uhr
Öffentliche Führung
Literarischer Spaziergang
Stadtführung durch das Lübeck Heinrich und Thomas Manns
Literarischer Spaziergang
plusicon(1) Created with Sketch.

Wir gehen auf den Spuren der Brüder Mann durch die historische Altstadt Lübecks, besuchen Plätze und Gebäude, die in ihrem Leben oder Werken eine Rolle spielten. Die Tour beginnt beim Buddenbrookhaus in der Mengstraße; von dort gehen wir zur Marienkirche, zum Rathaus, zum Katharineum und zu vielen weiteren Schauplätzen der Weltliteratur.

SO | 21.10.2018 | 15:00 - 19:30 Uhr
Tagung
Von Russland zur Sowjetunion - Thomas Mann und der Kommunismus
Tagung, Podiumsdiskussion und Musik
Von Russland zur Sowjetunion - Thomas Mann und der Kommunismus
plusicon(1) Created with Sketch.

Das Buddenbrookhaus richtet einen Nachmittag lang den Blick nach Osten. In Kooperation mit der Deutschen Auslandsgesellschaft e.V. wird sich diese Kurztagung mit Thomas Manns Beziehungen zu Russland beziehungsweise zur Sowjetunion befassen. Der ehemalige Präsident der Deutschen Thomas Mann Gesellschaft, Professor Dr. Ruprecht Wimmer, spricht über Thomas Mann und den Kommunismus, Barbara Eschenburg berichtet aus ihrem Dissertationsprojekt über literarische Russlandbeziehungen und Humanismus im Werk Thomas Manns. Dr. Alexej Baskakov präsentiert sein dann frisch erschienenes Buch „Ich bin kein Mitläufer...“ Thomas Mann und die Sowjetunion, das bisher unveröffentlichtes Material aus russischen Archiven auswertet. Abgerundet wird der Nachmittag mit Musik des Duos Nebulo und einem Imbiss.

Den Programm-Flyer im PDF-Format können Sie hier downloaden.

Programmablauf:

15 Uhr

Musik und Begrüßung

15.15. Uhr

Prof. Dr. Ruprecht Wimmer: »Thomas Mann und der Kommunismus«

16.15 Uhr

Pause: Kaffeepause mit Duo Nebulo

16.45 Uhr

Dr. Alexej Baskakov, Buchpräsentation: »Ich bin kein Mitläufer…« - Thomas Mann und die Sowjetunion.

17.30 Uhr 

Barbara Eschenburg, „Ist nicht der Russe der menschlichste Mensch?“ Dostojewski im  Zauberberg

18.00 Uhr

Pause mit russischem Imbiss und Duo Nebulo

18.30 Uhr

Podiumsdiskussion mit den drei Referenten

19.15 Uhr

Verabschiedung


Karten sind im Museumsshop, unter Tel. 0451 122 4190 oder per E-Mail anshop@buddenbrookhaus.de erhältlich


(c) Böhlau Verlag, Wien



15 / 12 EUR inkl. Kaffee/Wasser/Imbiss
Abweichender Ort:
Hoghehus, Koberg 2, 23552 Lübeck
MO | 22.10.2018 | 20:00 - 21:00 Uhr
Lesung
LiteraTour Nord
Inger-Maria Mahlke "Archipel"
Inger-Maria Mahlke
plusicon(1) Created with Sketch.

"Es ist der 9. Juli 2015, vierzehn Uhr und zwei, drei kleinliche Minuten. In La Laguna, der alten Hauptstadt des Archipels, beträgt die Lufttemperatur 29,1 Grad. Der Himmel ist klar, wolkenlos und so hellblau, dass er auch weiß sein könnte". Damit fängt es an. Und mit Rosa, die zurückkehrt auf die Insel und in das heruntergewirtschaftete Haus der vormals einflussreichen Bernadottes. Rosa sucht. Was, weiß sie nicht genau. Doch für eine Weile sieht es so aus, als könnte sie es im Asilo, dem Altenheim von La Laguna, finden. Ausgerechnet dort, wo Julio noch mit über neunzig Jahren den Posten des Pförtners innehat. Julio war Kurier im Bürgerkrieg, war Gefangener der Faschisten, er floh und kam wieder, und heute hütet er die letzte Lebenspforte der Alten von der Insel. Julio ist Rosas Großvater. Von der mütterlichen Seite. Einer, der Privilegien nur als die der anderen kennt.

Ein großer europäischer Roman von der Peripherie des Kontinents: der Insel des ewigen Frühlings, Teneriffa.

Inger-Maria Mahlke ist gerade zur Gewinnerin des Deutschen Buchpreises 2018 gekürt worden.

Inger-Maria Mahlke ist in nur wenigen Jahren zu einer der renommiertesten deutschen Schriftstellerinnen avanciert und hat sich mit jedem ihrer Bücher thematisch und formal weiter vorgewagt. In "Archipel" führt sie rückwärts durch ein Jahrhundert voller Umbrüche und Verwerfungen, großer Erwartungen und kleiner Siege. Es ist Julios Jahrhundert, das der Bautes und Bernadottes, der Wieses, der Moores und González' – Familiennamen aus ganz Europa. Aber da sind auch die, die keine Namen haben: Die Frau etwa, die für alle nur 'die Katze' war: unverheiratete Mutter, Köchin, Tomatenpackerin - und irgendwann verschwunden. Denn manchmal bestimmen Willkür, Laune, Zufall oder schlicht: mitreißende Erzählkunst über das, was geht, und das, was kommt.

Kartenvorverkauf & Veranstaltungsort:
Buchhandlung Hugendubel: Tel 0451 160060

Copyright: Dagmar Morath

8 € / 6€
Abweichender Ort:
Buchhandlung Hugendubel
Königstraße 67A
23552 Lübeck

Aktuelle Austellungen