Die Lübecker Museen haben wieder ihre Türen geöffnet. Beachten Sie bitte die dafür notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen, häufig gestellte Fragen zur Wiedereröffnung beantworten wir Ihnen hier.

  • Der kostenlose Museumsführer für Ihr Smartphone. Einfach klicken und starten!
  • Das Buddenbrookhaus bleibt bis 2023 wegen Umbaumaßnahmen geschlossen
  • Ab 28. März 2020
Graphik: Simon Wahlers

„Buddenbrooks im Behnhaus"


Das Buddenbrookhaus schließt 2020 seine Tore für die umfassende Erneuerung des Hauses und seiner Ausstellung. Die Buddenbrooks nutzen dies als Chance, sich für ein paar Jahre im Lübecker Stadtpalais Behnhaus niederzulassen. Standesgemäßer könnte kaum ein anderer Ort für die literarischen Bewohner sein: Eindringlich vermittelt das Museum Behnhaus ein Gefühl für die Lebenswelt der Buddenbrooks und der Lübecker Kaufmannschaft, der Heinrich und Thomas Mann entstammen. Mehr Informationen finden Sie hier

Innenansicht des neuen Infocenters und Museumsshops am Markt

„Buddenbrooks am Markt"


Im Herzen der Stadt, direkt zwischen Marienkirche und Rathaus, liegt "Buddenbrooks am Markt".  Das Infocenter bietet die Möglichkeit, sich mit Hilfe eines großen Touchscreens über die Pläne zur Erneuerung des Buddenbrookhauses zu informieren. Außerdem finden Sie hier eine große Auswahl an exklusiven Souvenirs,  Postkarten und kleinen Präsenten rund um das Lübeck der Buddenbrooks. Und natürlich halten wir eine große Auswahl an Texten von den Manns und über die Manns für Sie bereit! Zugleich wird der Shop künftig als Treffpunkt für Gruppenführungen dienen. Die Eintrittskarten dafür wird es hier zu kaufen geben. Zusätzlich wird in einem „Laborraum“ die Arbeit am Buddenbrookhaus-Projekt die nächsten Jahre auch unter Einbeziehung der Öffentlichkeit stattfinden.

Hier geht es zur Webseite

Buddenbrooks am Markt
Infocenter und Museumsshop
Markt 15
23552 Lübeck
Mo-Sa 11.00-18.00
0451 1224190
www.buddenbrookhaus.de

Im Lübecker Buddenbrookhaus erfuhren Sie bis zum 29.12.2019 alles zu Thomas und Heinrich Mann und ihrer weltberühmten Familie. Hinter der weißen Barockfassade aus dem Jahr 1758 verbarg sich eines der außergewöhnlichsten Literaturmuseen der Welt. Es entstand anlässlich der Expo 2000 als weltweit einziges Literaturprojekt. Nun wurde das Museum für seine umfassende Erneuerung geschlossen.  Einen Blick zurück bekommen Sie hier> Mehr Infos

 
TMH S Architekten: Das NEUE Buddenbrookhaus

Das NEUE Buddenbrookhaus

Das berühmte Haus in der Mengstraße 4, Stammsitz der Familie Mann und Romanschauplatz des Jahrhundertbestsellers Buddenbrooks, wird bis 2023/24 umfassend erneuert. Das Museum wird um sein Nachbargrundstück, Mengstraße 6, erweitert und kann somit seine Ausstellungsfläche verdoppeln. Mehr zum Umbau des Buddenbrookhauses erfahren Sie oben rechts auf dieser Seite in der Menüleiste unter dem Reiter „Das NEUE Buddenbrookhaus".

Hier geht es zur Kollektion unserer Online-Aktionswoche „Man(n) kann nachhaltig"!

Professor Frido Mann im VideoBlog 

zum Video

Das Buddenbrookhaus wird gefördert von :

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Liebe Lehrer:innen unsere pädagogischen Angebote finden Sie weiterhin 

hier

Liebe Besucher:innen unser Angebot für Führungen und Stadtspaziergänge finden Sie 

hier